Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife ist eine empfehlenswerte Alternative zum Abitur, weil inzwischen viele Studiengänge den Fachoberschulabsolvent/inn/en offen stehen.

Die Klasse 11 ist sehr praxisorientiert (2 Tage Unterricht, 3 Tage Praxis), während die Klasse 12 rein schulisch stattfindet.

Wir bieten die Zweijährige Fachoberschule Gesundheit und Soziales in zwei Schwerpunkten an.

Zweijährige Fachoberschule Gesundheit und Soziales

FOS Gesundheit und Soziales

für Realschulabsolventinnen und Realschulabsolventen
Schwerpunkt Sozialpädagogik
Schwerpunkt Gesundheit/Pflege

Ausbildungsziel

  • Die Zweijährige Fachoberschule - Gesundheit und Soziales - vermittelt mit dem Bestehen der Abschlussprüfung die allgemeine Fachhochschulreife.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden durch selbstständiges und kritisch wissenschaftliches Denken für ein Fachhochschulstudium vorbereitet.
  • Durch den Erwerb von Schlüsselqualifikationen erwerben sie Einstellungen und Fähigkeiten für sozialpädagogische, heilpädagogische und sozialpflegerische Studien- und Ausbildungsgänge.
  • Das Erlernen von instrumentellen Fähigkeiten und Fertigkeiten bereitet sie sowohl für ein effektives Studium als auch auf die berufliche Tätigkeit vor.

Ausbildungsdauer:

  • 2 Jahre

Voraussetzungen:

  • Sekundarabschluss I /Realschulabschluss oder Erw. Sekundarabschluss I oder gleichwertiger Bildungsstand

für die Aufnahme in die Klasse 12:

  • Nachweis der Versetzung in Klasse 12 des gewählten Schwerpunktes oder
  • für die FOS-Sozialpädagogik: eine mind. zweijährige einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung und Berufsschulabschluss z.B. „Staatlich geprüfte Sozialpädagogische Assistentin / Staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent ”
  • mind. fünfjährige einschlägige hauptberufliche Tätigkeit 

Abschlüsse / Berechtigungen:

  • Allgemeine Fachhochschulreife (Studium an allen Fachhochschulen Deutschlands möglich)
  • Unter Nachweis einer Berufsausbildung kann die Klasse 13 einer Berufsoberschule besucht werden.

Stundentafel

Unterrichtsfächer Zahl der Wochenstunden
Klasse 11 Klasse 12
Deutsch 2 4
Politik 1 2
Sport 0,5 1
Religion 0,5 1
Englisch 2 4
Mathematik 2 4
Naturwissenschaft - 2
Informationsverarbeitung - 12
Betriebs- und Volkswirtschaft -
Sozialpädagogik mit den Lerngebieten
1. Erziehungs- und Bildungsprozesse in ihrer gesellschaftlichen Bedeutung erfassen
2. Aufgaben der Sozialpädagogik/Sozialarbeit analysieren
3. Individuelle Entwicklungsprozesse untersuchen
4. Kulturelle Ausdrucksformen gestalten
4
Unterrichtsstunden der Klasse/Woche 12 30

Schriftliche Abschlussprüfung:
4 Klausurarbeiten.

  • Deutsch (4 Std.)
  • Englisch (3 Std.)
  • Mathematik (3 Std.)
  • und einem die Fachrichtung und Schwerpunkt prägenden Fach (4 Std.)

Eine mündliche Prüfung ist dann erforderlich, wenn sie zur Klärung der Endzensur in einzelnen Fächern oder zum Erreichen des Abschlusses notwendig ist.

Zweijährige Fachoberschule Gesundheit und Soziales

FOS Gesundheit und Soziales

für Realschulabsolventinnen und Realschulabsolventen
Schwerpunkt Gesundheit/Pflege

Ausbildungsziel

  • Die Zweijährige Fachoberschule - Gesundheit und Soziales - vermittelt mit dem Bestehen der Abschlussprüfung die allgemeine Fachhochschulreife.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden durch selbstständiges und kritisch wissenschaftliches Denken für ein Fachhochschulstudium vorbereitet.
  • Durch den Erwerb von Schlüsselqualifikationen erwerben sie Einstellungen und Fähigkeiten für sozialpädagogische, heilpädagogische und sozialpflegerische Studien- und Ausbildungsgänge.
  • Das Erlernen von instrumentellen Fähigkeiten und Fertigkeiten bereitet sie sowohl für ein effektives Studium als auch auf die berufliche Tätigkeit vor.

Ausbildungsdauer:

  • 2 Jahre

Voraussetzungen:

  • Sekundarabschluss I /Realschulabschluss oder Erw. Sekundarabschluss I oder gleichwertiger Bildungsstand

für die Aufnahme in die Klasse 12:

  • Nachweis der Versetzung in Klasse 12 des gewählten Schwerpunktes oder
  • für die FOS-Sozialpädagogik: eine mind. zweijährige einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung und Berufsschulabschluss z.B. „Staatlich geprüfte Sozialpädagogische Assistentin / Staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent”
  • mind. fünfjährige einschlägige hauptberufliche Tätigkeit 

Abschlüsse / Berechtigungen:

  • Allgemeine Fachhochschulreife (Studium an allen Fachhochschulen Deutschlands möglich)
  • Unter Nachweis einer Berufsausbildung kann die Klasse 13 einer Berufsoberschule besucht werden.

Stundentafel

Unterrichtsfächer / Lerngebiete Zahl der Wochenstunden
Klasse 11 Klasse 12
Deutsch 2 4
Politik 1 2
Sport 0,5 1
Religion 0,5 1
Englisch 2 4
Mathematik 2 4
Naturwissenschaft - 2

Gesundheit / Pflege mit den Lerngebieten

11.1  Die Komplexität des menschlichen Organismus darstellen
11.2  Institutionen und Strukturen des Gesundheits- und Pflegewesen analysieren
11.3  Hygiene- und Arbeitschutzmaßnahmen bewerten

4 -

12.1  Gesundheitsfördernde und präventive Maßnahmen beurteilen
12.2  Medizinische Maßnahmen bei einer Infektionskrankheit analysieren
12.3  Pflegerische und rehabilitive Prozesse untersuchen
12.4  Die volkswirtschaftlichen Auswirkungen von Erkrankungen erfassen
12.5  Organisatorische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im Gesundheits- und Pflegewesen EDV-gestützt untersuchen
12.6  Projekte planen, durchführen und auswerten

  12
Unterrichtsstunden der Klasse/Woche 12 30

Schriftliche Abschlussprüfung:
4 Klausurarbeiten.

  • Deutsch (4 Std.)
  • Englisch (3 Std.)
  • Mathematik (3 Std.)
  • und einem die Fachrichtung und Schwerpunkt prägenden Fach (4 Std.)

Eine mündliche Prüfung ist dann erforderlich, wenn sie zur Klärung der Endzensur in einzelnen Fächern oder zum Erreichen des Abschlusses notwendig ist.

Fachhochschulreife
BERUFSBILDENDE SCHULEN IM MARIENHEIM

BERUFSBILDENDE SCHULEN IM MARIENHEIM

Staatlich anerkannte Ersatzschule

Gut Sutthausen 1
49082 Osnabrück
Fon: (0541) 99004-42 (Sekretariat)
Fax: (0541) 99004-80
E-Mail:

In Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück

In Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück